home | about | partners | faq | contact


  person details
 
search

You can use wildcards.
 
 advanced search >>
 
 select language of
translation >>
 
 alphabetical list
by playwright >>
translator Martina Černá

Martina Ċerná was born in 1976. After her German-Czech school-leaving exams she studied theory of drama at the Charles University Prague with a master’s degree. She wrote her thesis on “Postmodern contemporary drama of Argentina”. In 2003 she became a student of the post graduate program at the Institute for Theory of Drama at the Charles University in Prague. There she researched her PhD thesis on the subject “Tendencies and influences of processes of globalization on contemporary Latin American drama". In 2004 she continued her studies at the philologic department of the University Santiago de Compostela, Spain. Martina Ċerná is member of the Czech Centre of the International Theatre Institute and coordinator of External Relations at the Institute for Theory of Drama at the Charles University Prague. She works as translator, lector and journalist and in theatre,for example as director’s assistant. Besides her work for several theatre festivals, among others in Russia, Czech Republic, Argentina and Spain she is very active in organizing theatre conferences and theatre exchange projects. Apart from numerous own publications she translated German aswell as Latin American plays into Czech.

Martina Černá, geboren 1976, studierte nach ihrem deutsch- tschechischen Abitur Theaterwissenschaft an der Karlsuniversität in Prag mit dem Abschluss Magister. Ihre Magisterarbeit verfasste sie zu dem Thema „Postmoderne zeitgenössische Dramatik Argentiniens“. Im Jahre 2003 wurde sie Studentin des Postgradualprogramms am Institut für Theaterwissenschaft an der Karlsuniversität in Prag, wo sie an ihrer Doktorarbeit zum Thema "Tendenzen und Einflüsse der Globalisierungsprozesse in der zeitgenössischen lateinamerikanischen Dramatik" arbeitete. Im Jahre 2004 setzte sie ihr Studium an der Philologischen Fakultät der Universität in Santiago de Compostela, Spanien, fort. Martina Černá ist Mitglied im tschechischen Zentrum des Internationalen Theaterinstituts und Koordinatorin der Außenbeziehungen im Institut für Theaterwissenschaft an der Karlsuniversität in Prag. Sie arbeitet als Übersetzerin, Lektorin und Journalistin und ist ebenfalls in der Theaterpraxis tätig, beispielsweise als Regieassistentin. Neben der Teilnahme an zahlreichen Theaterfestivals in u.a. Russland, Tschechien, Argentinien und Spanien engagiert sie sich in der Organisation von theaterwissenschaftlichen Kongressen, Konferenzen und Theateraustauschprojekten. Neben zahlreichen eigenen Publikationen hat sie sowohl deutsche, als auch lateinamerikanische Stücke ins Tschechische übersetzt.

Übersetzungen (Auswahl)/ translations:
- Jenny Erpenbeck: KOČKY MAJÍ SEDM ŽIVOTŮ (Katzen haben sieben Leben) (tschechische Uraufführung im November 2003, Theatergruppe DAED in dem Theaterstudio Rubín, Prag)
- Elisabeth Wäger: Mango.
- Igor Bauersima: Factory.
- Gesine Danckwart: Täglich Brot.
- Rafael Spregelburd: Ein argentinischer Augenblick. (szenische Lesung – tschechische Uraufführung im Februar 2004, Theatergruppe M.U.T. in dem Theaterstudio Rubín, Prag)
- Rodrigo García: Prometheus. (tschechische Uraufführung im September 2004, Činoherní studio, Ústí nad Labem)
- Torsten Buchsteiner: Spieler.
« back


   Czech Republic »
   Finland »
   France »
   Germany »
   Netherlands »
   Poland »
   United Kingdom »
   Slovakia »
   Sweden »
   Further Projects »
home | contact | disclaimer © 2017 Information Centre for Drama in Europe (ICDE). All rights reserved.